06151/73475944
 
Verband Header Bild
 
NACHRICHTEN FENSTER:
Landtag Schleswig-Holstein lehnt Antrag der Piraten mit großer Mehrheit ab:
Keine Lockerung des Bestattungsrechts

In Schleswig-Holstein wird es kein privates Ausstreuen von Aschen oder das Aufbewahren von Urnen in Wohnzimmern geben. Das hat jetzt die Landesregierung entschieden. Die Fraktion der Piraten ist mit ihrem Vorstoß zur Aufhebung des Bestattungsrechts an einer großen Mehrheit gescheitert – Abgeordnete aller etablierten Parteien stärkten dabei der Friedhofskultur im Norden den Rücken.

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht

Unser Engagement: GEDENKKULTUR leben und pflegen

Verband Header Bild
Der Verband
Die Ziele
Die Historie

MENSCHEN WÜRDIGEN
FRIEDHÖFE FÖRDERN

Der Verband für Gendenkkultur ist ein unabhängiger Verband, der unsere Gesellschaft
für den Wert eines würdigen Erinnerns sensibiliseren möchte. Ein
besonderer Augenmerk liegt dabei auf dem Bewahren der tradierten Friedhofskultur.
Zugleich setzt sich der Verband für die Zukunft aller am Friedhofswesen
Beteiligten ein: von den Verwaltungen über die Bestatter und Gärtner
bis hin zu den Steinmetzen.

Verbands Mitglieder

Ethisch verantwortlich handeln

Der Verband für Gedenkkultur versteht sich als ein seriöser, unabhängiger
Verband der Friedhofskultur. Unser Selbstverständnis basiert auf der festen
Überzeugung, dass wir nur aus einer verantwortungsvollen Haltung heraus
gemeinsam die Zukunft positiv gestalten können.

Einen wichtigen Schlüssel dazu sehen wir in einem warmen, offenen und ehrlichen
Dialog mit allen Beteiligten. Ausgrenzungen, Vorwurfshaltungen und
Diskreminierungen richten nur Schaden an.

Unsere christlich abendländische Tradition bestimmt nicht nur unser Arbeitsumfeld
auf dem Friedhof, sondern ist fest verwurzelter Teil unserer Weltanschauung.
Deshalb setzt sich der Verband für GEDENKKULTUR mit Nachdruck
für menschenwürdige Arbeitsbedingungen rund um den Globus ein, ächtet
Kinderarbeit und fördert soziale Projekte.